Mit dem DAV-Kraxelpfoten im Kemtauer "Whiteout"

Der Samstag bescherte uns ein recht unwirtliches Wetter. Nieselregen, Nebel, eisiger Wind. Doch die Hundewandergruppe der Chemnitzer Alpenvereins-Sektion ließ sich dennoch nicht davon abschrecken und führte ihre lange geplante Wanderung trotzdem durch, wenngleich auch in verkürzter Form. Wir hofften, daß die Niederschläge beim etwas höher gelegenen Kemtauer Wald nicht als Regen, sondern als Schnee fallen würden...

... leider weit gefehlt. Das Gesicht war naß vom Regen, und ein eiskalter Wind sorgte dafür, daß es sich anfühlte, als würde man in der Tiefkühltruhe sitzen. Wir starteten unsere Wanderung in Weißbach am Gasthof "Linde". Von hier führte der Weg zunächst über die Felder bis zum Wald. Dort konnten wir endlich etwas aufatmen, denn wenigstens der Wind ließ nun nach. Wir wanderten hinunter in die kleine Gemeinde Kemtau und folgten dann am ehemaligen Gasthof der Straße hinauf auf die Felder. Wege waren nicht mehr zu erkennen, und dichter Nebel verschmolz mit der weißen Schneedecke - so also fühlt es sich im Whiteout an... Die Hunde hatten ihren Spaß, und wir fanden dank des Garmin-GPS-Gerätes auch den Weg zum Gelände des Gelenauer Ornithologenvereines. Hier waren dann wieder Wanderwege erkennbar, und wir folgten der Ausschilderung zurück nach Weißbach. Nach etwa 2,5 Stunden waren wir dann zurück am Ausgangspunkt und ließen die Tour bei einem leckeren Essen im Gasthof "Linde" ausklingen, wo die Hunde unterm Tisch auch langsam wieder auftauten. :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bärbel (Sonntag, 24 Januar 2016 20:14)

    Eine tolle Tour durchs Winterwonderland!