Winterwanderung im Bielatal

Das erste März-Wochenende bescherte uns einen wunderschönen Wintertag, den wir für eine Wanderung durch das malerische Bielatal mit seinen bizarren Felsformationen nutzten.

Wir starteten an der Schweizermühle und wanderten hinauf in zur Kaiser-Wilhelm-Feste. Das kleine gemauerte Türmchen hoch über dem Tal wird auch als Bielablick bezeichnet und bot uns Gelegenheit für eine erste kleine Rast. Dann stiegen wir hinunter ins Tal, um der Felsengasse, einem spannenden Steig, der an den berühmten Herkulessäulen vorbei führt, bis zur Ottomühle zu folgen. Von hier ging es hinauf zum Großvaterstuhl, von dem aus man einen wunderbaren Blick hinunter auf die Häuschen der Ottomühle und auf die umliegenden Felsen hat. Über die Ebene von Rosenthal ging es dann weiter nach Süden, und an der "Verlassenen Wand" stiegen wir wieder ins Tal hinunter. Vorbei an Schwedenhöhle und Eisloch ging es in den Bielagrund und anschließend hinauf zur Bennohöhle. Über die Aussichtspunkte Johanniswacht, Sachsenstein und Nachbar wanderten wir zurück zum Ausgangspunkt.

Bildergalerie  -  Klick auf's Bild öffnet die Diashow


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Petra Reis (Montag, 07 März 2016 11:14)

    Wunderschöne Tour, Franzi!!! Gefällt mir ausgesprochen gut - traumhafter Sonnenschein, herrliche Aussichten, bestes Wanderwetter.... Was will man mehr???!