Herbstwanderung bei Schönheide

Im Westen des Erzgebirges, an der Grenze zum Vogtland gelegen, befindet sich die kleine Gemeinde Schönheide. Die ausgedehnten Wälder rund um den kleinen Erzgebirgsort bieten sich zu jeder Jahreszeit zum Wandern an.

Als Startpunkt für diese schöne Waldwanderung haben wir das Hotel Forstmeister in Schönheide gewählt. Am Parkplatz ist der Weg zum ersten Zwischenziel, dem Kuhberg, bereits ausgeschildert. Wir folgen der schmalen Teerstraße und stoßen nach dem Sportplatz auf einen breiten Querweg. Hier verlassen wir zunächst den rot markierten Weg zum Kuhberg und folgen dem Kräuterlehrpfad nach links und kurz darauf nach rechts in den Wald. Der Lehrpfad führt uns immer am Waldrand entlang, bis wir wieder auf die rote Markierung Richtung "Kuhberg" stoßen. Dieser folgen wir nun und erreichen bereits nach zwei Kilometern den Gipfel des knapp 795 Meter hohen Berges. Der markante hölzerne Aussichtsturm kann gegen einen Obulus von 50 Cent bestiegen werden, allerdings sieht man aufgrund der hohen Bäume nicht mehr allzu viel von der Landschaft.

An der steinernen Vermessungssäule, die einen der 122 Punkte der königlich-sächsischen Triangulierung aus dem Jahre 1876 darstellt, wandern wir nun nach links weiter. Ein steiler Weg führt am Berghotel vorbei den Berg hinunter und stößt schließlich auf eine Forststraße, den gelb markierten Kuhberg-Rundweg. Hier wandern wir nach links weiter und folgen nun immer der Ausschilderung "Hahnenhäuser". Zunächst auf dem gelben, später auf dem blau markierten Wanderweg geht es zum nächsten Wegpunkt, dem "Hahnenhäuser" genannten Hof, von dem aus uns der grün markierte Weg nach Schnarrtanne führt. Im Ort wandern wir nach links und folgen der "Alten Schönheider Straße" hinauf in den Wald. An einer großen Wegkreuzung nehmen wir den gelb markierten Weg nach rechts und kommen wenig später an den Stausee Schönheide, einer idyllisch gelegenen kleinen Talsperre, in der im Sommer nicht nur Hunde den Badefreuden fröhnen können. Wir wandern am Ufer entlang bis zum Zufluß und folgen nun der roten Wegmarkierung zum Ausgangspunkt in Schönheide, wo man bei leckerem selbstgebackenen Kuchen im "Forstmeister" den Wandertag ausklingen lassen kann.

 

Für Beschreibung und vergrößerte Ansicht auf's Bild klicken!