Mit den DAV-Kraxelpfoten durch die Wolkensteiner Schweiz

Für die Hundewandergruppe der Chemnitzer DAV-Sektion war es die erste Wanderung im neuen Jahr. Bei frostigen minus 7 Grad machten sich 16 Zwei- und 15 Vierbeiner auf in die verschneite Wolkensteiner Schweiz im Zschopautal.

Wir starteten am Bahnhof in Wolkenstein und wanderten zunächst zur berühmten Brückenklippe, die sich hoch über dem Zschopautal erhebt. Nach einer kurzen Fotopause ging es dann weiter aufwärts zur Anton-Günther-Höhe, wo wir eine kleine Rast einlegten und die Hunde zum ersten Mal ausgelassen miteinander toben konnten. Anschließend wanderten wir durch das am Sonntag Vormittag noch recht verschlafene Städtchen Wolkenstein und dann über weite Felder zum Weiler Kohlau. Die Sonne wärmte schon recht gut, so daß uns der Marsch durch die verschneiten Felder sogar etwas ins Schwitzen brachte. Von Kohlau aus war es nicht mehr weit zu unserem Rastplatz, dem Zeisigstein, der oberhalb des Zusammenflusses von Pressnitz und Zschopau liegt und mit einer schönen Sicht hinunter ins Tal aufwartet.

Hier gabs nun endlich den lang ersehnten Glühwein :-) Nach einer ausgiebigen Pause stiegen wir durch den Wald hinunter ins Tal, wanderten ein Stück am Fluß entlang und erklommen schließlich die steilen Treppen durch die Wolfsschlucht, eine schmale Felsspalte unterhalb des Schlosses von Wolkenstein. Von hier waren es nur noch ein paar Minuten zurück zum Parkplatz am Bahnhof.

Alle Zwei- und Vierbeiner hatten viel Spaß, und wir freuen uns schon auf die nächste Wanderung der Kraxelpfoten.

 

Für vergrößerte Ansicht und Beschreibung auf's Bild klicken!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Marlies J. (Montag, 30 Januar 2017 20:02)

    DANKE für die sehr schöne Tour. Es hat einfach nur Spaß gemacht.